Umzug in die Schweiz

Ein Umzug in die Schweiz- Der Traum vieler Auswanderer

In die Schweiz auswandern, ist der Traum vieler Deutscher. Denn, die kleine Alpenrepublik ist mit ihrer traumhaften Landschaft und den attraktiven Löhnen, ein beliebtes Auswandererland, in dem viele ihr Glück versuchen wollen. Auch die niedrige Sprachbarriere, macht dieses Land so attraktiv.

Aber bei aller Attraktivität, will auch ein Umzug in die Schweiz gut geplant und vorbereitet werden, damit keine bösen Überraschungen bei der Einreise auf einen warten. Bevor ein Umzug in die Schweiz starten kann, solltest du allerdings einen Job vorweisen können.

Arbeits- und Aufenthaltsbewilligung

Job gefunden? Dann steht dem Umzug in die Schweiz fast nichts mehr im Wege. Wenn die liebe Bürokratie nicht wäre. Der neue Arbeitgeber muss nun für seinen ausländischen Mitarbeiter eine Arbeitsbewilligung bei der zuständigen Kantonsbehörde beantragen. Sobald diese vorliegt, kann das Arbeitsverhältnis beginnen. Mit dieser Erteilung ist zeitgleich eine Aufenthaltsbewilligung für 5 Jahre genehmigt. Dann kannst du dich entspannt auf Wohnungssuche begeben. Hast du eine Wohnung gefunden und der Umzug ist geschafft, kannst du dich bei der Krankenkasse anmelden, ein Konto eröffnen, eventuell weitere Versicherungen abschließen und dein Auto, wenn vorhanden, ummelden.

Was passiert mit meinen Möbeln?

Das komplette Umzugsgut, muss beim Zoll deklariert werden. Es hilft daher schon am Anfang eine Liste, mit groben Angaben der Gegenstände zu machen, die dann bei Einreise dem Zoll übergeben werden kann. Dabei gibt es meist keine Probleme, aber Achtung: Neue Möbel solltest du nicht mitnehmen, die kosten nur Zollgebühren.

Auto einführen und ummelden

Genau wie Möbel und andere Gegenstände, die für einen Umzug in die Schweiz mitgenommen werden, wird auch dein Auto als Umzugsgut deklariert. Dabei ist zu beachten, dass nur der Halter berechtigt ist, den PKW zu führen. Innerhalb des Abfertigungsantrages muss ein gesonderter Ausdruck hierfür ausgefüllt werden. Auch hier muss nachgewiesen werden, dass das Auto seit mindestens 6 Monaten in deinem Besitz ist! Wenn das Auto bereits in Deutschland auf dich zugelassen war, reicht eine Bescheinigung aus. Warst du nicht gleichzeitig der Halter, muss eine schriftliche Erklärung an den Zoll erfolgen, in dem der Sachverhalt dargestellt wird.

Welche Versicherungen sind wichtig?

Ist der Umzug in die Schweiz erfolgreich gewesen, solltest du dich schnell um diverse Versicherungen kümmern. Die Krankenversicherung ist hier obligatorisch, eine Grundversicherung sollte zumindest vorhanden sein. Allerdings ist die Struktur der Sozialversicherungen in der Schweiz etwas verflochten. Eine Beratung lohnt sich hier in jedem Fall!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Suchbeitrag

Am beliebtesten

Abonnieren Sie unseren Newsletter